Seite wählen

Richtiges Wirtschaften im falschen System: Warum wir Staatsbetriebe und Genoss*innenschaften brauchen.

Titel Richtiges Wirtschaften im falschen System: Warum wir Staatsbetriebe und Genoss*innenschaften brauchen.
Referent*in Jens Mühlenfeld, Jens Tossing
Termin 17.10.2020, 10 Uhr
18.10.2020, 15 Uhr
Ort Jugendherberge St. Goar

 

In unserer „sozialen“ Marktwirtschaft werden nach wie vor unzählige Menschen ausgebeutet. Prekäre Beschäftigung in Form von Kettenbefristungen, Leih- und Zeitarbeit, Scheinselbständigkeit in Form von Ich-AGs und zahlreichen anderen Formen haben dazu geführt, dass der Druck gerade auf geringqualifizierte Arbeitende immer größer wird. Dieser Druck, der Menschen dazu zwingt, entwürdigende Jobs anzunehmen und sich auch bei Krankheit zur Arbeit zu schleppen, wird oft als naturgegeben angenommen und damit akzeptiert. Wir wollen darlegen, dass das nicht der Fall sein muss und Möglichkeiten aufzeigen, wie die Ausbeutung im System des Kapitalismus auf ein möglichst kleines Maß reduziert werden kann.

Daneben zeigt sich heute zunehmend deutlich, dass der unregulierte Markt für unsere Gesellschaft auch aus Perspektive der Volkswirtschaftslehre eine wirklich schlechte Wahl darstellt. Die neoliberale Logik hat uns in eine Sackgasse geschickt. Wir brauchen eine aktive Wirtschaftspolitik und einen Staat, der nicht nur als Regulator, sondern auch als handelnder Akteur auftritt, insbesondere in der Versorgung, der Infrastruktur und der Verteilung von Einkommen und Vermögen. Wir werden uns damit beschäftigen, welche Instrumente dem Staat hierbei zur Verfügung stehen und erkennen, dass die Lösung für drängende Fragen unserer Zeit – Wege zu einer stabileren Gesellschaft, zu nachhaltigem Wohlstand für alle – durchaus in einem „Mehr Staat wagen“ liegen kann.

 

  • Übernachtung inklusive (geschlechtergetrennte Mehrbettzimmer)
  • Verpflegung in Vollpension inklusive
  • Reisekostenerstattung auf Antrag möglich

Anmeldung

Anerkennung der Spielregeln

Datenweitergabe für Fahrgemeinschaften

Verbindliche Anmeldung

10 + 12 =

Zur Beantwortung Ihrer Anfrage werden Ihre angegebenen Informationen gespeichert. Nach Abschluss der Beantwortung werden Ihre Daten gelöscht. Sie haben jederzeit das Recht ihre Einwillung unter info@jusos-rlp.de zu widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.